was Kostet ein Kitten?

Genau diese Frage wird uns wirklich häufig gestellt. Und natürlich ist Frage auch total berechtigt. Doch sagt man den tatsächlichen Preis, sind viele (definitiv nicht alle!!) Leute abgeschreckt. Es wird oft nicht verstanden wie viel Arbeit und Geld die Aufzucht der Kitten kosten. Deswegen mal eine Liste was alles dafür gemacht werden sollte und was wir auch tun, damit Sie ein gesundes Kitten zu Hause haben. 

 

  • Zuchtkatze kaufen (und dabei ist nur der Preis von  der Katze an sich! Je nach Züchter und Linie können die Preise da schon sehr variieren. Im Normalfall liegt man da bei 1200 - 1600€. Die Kosten für Transport und evtl. Übernachtung sind nicht mit einberechnet!) 
  • Untersuchungen (bevor eine Katze zu einem Kater kann müssen diverse Untersuchungen durchgeführt werden. FIV, FelV, PKD und HCM nur um einige zu nennen. Alle diese Untersuchungen werden im besten Fall direkt in einer Tierklinik gemacht. Einige muss man häufig machen, um eine gesunde Zuchtkatze zu gewährleisten. ) 
  • Decktaxe (gerade wenn man neu anfängt hat man nicht unbedingt gleich seinen eigenen Kater Zuhause. Deswegen bieten viele Züchter ihre Kater zum decken an. Auch diese Preise können stark variieren, 300-500€. Auch da sind Fahrkosten ect, nicht mit einberechnet, da es auch mal sein kann das es beim ersten mal nicht sofort funktioniert.)
  • Tierarztkosten (besonders vor, nach und während der Geburt ist man sich einfach sicherer wenn der Tierarzt einem zu Seite steht. Aber auch der verrichtet seine Arbeit nicht umsonst. Leider ist nicht jede Geburt perfekt. es gibt eben mal Komplikationen.)
  • unerwartete Krankheiten (und noch lange ist nicht jede Katze als Zuchtkatze oder Kater geboren. Leider ist auch bei uns schon der neue Zuchtkater viel zu früh verstorben. Wirtschaftlich gesehen ist das ein unerwarteter Ausfall, aber menschlich gesehen ein absoluter Alptraum wenn ein Familien- Mitglied stirbt.)
  • Untersuchungen der Kitten (alle unseren Kitten werden vor Abgabe 2x geimpft gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen, auf Wunsch auch auf Tollwut ohne Aufpreis! Zudem bekommen Sie einen Chip. Sie werden regelmäßig entwurmt und sollte nur irgendwas komisch sein dem Tierarzt vorgestellt.)
  • Verein (Alle unsere Katzen haben und bekommen einen Stammbaum. Dafür sind wir im Felidae eV. Der ist der Beweis das alle unsere Katzen reinrassig sind und auch schon mehrere Generationen auf Erbkrankheiten getestet wurden. Aber auch da muss man jährlich eine Gebühr bezahlen und die Stammbäume sind auch nicht umsonst) 
  • Ausstellungen (es gibt viele Leute, die meinen eine Ausstellung sei Tierquälerei und einfach zu viel Stress. Natürlich kann man das auch nicht mit jedem Tier machen, aber diese lassen wir denn gezielt Zuhause. Wir nehmen nur Katzen und Kater mit die das mögen oder erstmal kennen lernen sollen. Und wir haben einige Diven hier die genau das Lieben. Zudem sind auf Ausstellungen nationale und internationale Richter, die die Katze nach Rassestandart, Verhalten und Aussehen bewertet. Je höher der Rang der Eltern, umso sicherer können sie sein das die Kitten unglaublich lieb und ruhig sein können. Denn der Charakter wird weiter vererbt) 
  • Futter (wir verfüttern nur Hochwertiges Futter mit einem hohen Fleischanteil, ohne Zucker und möglichst ohne Getreide. Natürlich kann man sich da viele verschiedene Angebote im Internet einholen. Doch Momentan verfüttern wir 2x 800g Dosen am Tag! Zudem gibt es mehrmals in der Woche Frischfleisch, Huhn oder Rind) 
  • Katzenstreu (wer viel frisst, muss auch viel auf die Toilette. Für die Kitten nehmen wir die ersten Wochen noch Naturstreu. Für die großen nehmen wir Biokats. Davon brauchen wir momentan 4 Stück in 2 Monaten á 10€) 

Zu all dem darf man den Zeitaufwand nicht vergessen, welchen wir aufwenden, um Ihnen am Ende ein gesundes und sozialisiertes Kitten übergeben zu können. Wir unterhalten uns viel mit Züchtern, nehmen an Schulungen teil und lesen Fachbücher um unser Wissen zu erweitern. Das langsame gewöhnen an Alltagsgeräusche für die kleinen Kitten und die Kommunikation mit den Kittenkäufern per Telefon, E-mail und bei den Besuchen. 

Am Ende ist es ein 24 Studen Job über mindestens 12 Wochen um die Kitten groß zuziehen. Und mal abgesehen von den Sorgen und Überlegungen die einen den ganzen Tag begleiten können. 

 

Doch es ist ein wunderschönes Hobby. Wir geben Ihnen ein kleines Leben in Ihre Obhut und dieses soll Ihnen Freude bringen. Unsere Kitten sind vielleicht nur ein kleiner Teil Ihres Lebens. Aber Sie sind ein Teil ihres ganzen Lebens!

 

Bei weiteren Fragen nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.